05.Februar 2011

"Spitz und Stumpf"

                                              

                                                                          Pfälzer Kabarett - dess simmer unn dess machemer

Spitz & Stumpf - Pfälzer Kabarett, das sind Bernhard Weller und Götz Valter bei dem Versuch, auch Nichtpfälzern die Pfälzer Seele zu erklären ...

Mischen impossibel * (* unmöglich)
Vielleicht sollte Friedel vom Weingut seines Freundes Eicheen einfach seine Finger lassen, schließlich ist das Restaurant „Wellflääsch“ der absolute Renner, und läuft wie geölt!
Aber Öl mischt man meistens mit Essig, und davon liegt im Weinkeller wahrlich mehr als genug – schließlich sind die Stumpfschen Erzeugnisse nicht gerade lieblich! Doch wie lässt sich Eicheens „Grand Greul“ – also der Wein des Grauens, besser verscherbeln?
Nur Einer sieht sich für diese fast unmögliche Mission geeignet: der ehemalige Mitarbeiter eines weltumspannenden Unternehmens, der zudem die Weisheit mit den Löffeln gefressen hat: „Consulter“ Friedel Spitz!
Der hat seit dem Erfolg mit „Wellflääsch“ zuviel Oberwasser. Er ist nun felsenfest davon überzeugt, dass der Unternehmer von Welt, also der Eicheen, sich weiterbilden und seinen Betrieb nach EU-Richtlinien zertifizieren muß! Nur das verspricht den lang ersehnten Erfolg! Doch geht diese Misch-Kalkulation auf?

Eintritt: Vorverkauf 16,00 € / Abendkasse 18,00 €  (Schreibwaren Dexheimer, Wörrstadt)

Vorbestellungen unter: pjmai@online.de

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

30. Juli 2011, 16.00 Uhr, Eintritt frei!

Juniorkonzert in Zusammenarbeit mit der Stadt, juwi und dem Freundeskreis "Kultur in der Halle".

Musical "Der barmherzige Samariter" mit 70 begeisterten Kids.

Die ADONIA Juniors, das sind 9-12 jährige Kids, präsentieren das neue Adonia Kindermusical.


75 Min. Musicalerlebnis für die ganze Familie - Eintritt frei!

--------------------------------------------------------------

Mit freundlicher Unterstützung

der Fa.   


30. September 2011, 19.30 Uhr

Schottisch/Irischer Abend                      

Ganz sicher mit Whisky zu freundlichen Preisen, gutem Essen (so sagt man), einer Live-Band und ganz sicher wieder mit der Irish-Dance-Band der Uni Mainz.

Es steht fest - in diesem Jahr haben wir wieder einen "Knaller" auf der Bühne.

Die Folk Band "Le Cairde" konnte verpflichtet werden - wir freuen uns.


Wir hatten einen Knaller:

Mit freundlicher Genehmigung der AZ-Alzey, denn besser, als Christopher Mühleck kann man den Abend nicht beschreiben.


SCHOTTISCHER ABEND Spezialitäten aus den Highlands locken Fans in die Neubornhalle

„Feasgar math“ ist nicht nur schottisch und heißt übersetzt „Guten Abend“. Es vermittelte, wenn auch nur für einen Abend im Jahr, den Eindruck, dass die Heimat des Gälischen, von Nessie und den Highlandern durchaus auch in der Neubornhalle sein kann. Schließlich konnten die Veranstalter von „Kultur in der Halle“ mit dem dritten „Schottischen Abend“ und voll besetzten Tischen mehr als zufrieden sein. Die Reihe feierte 2009 ihre Premiere.

Anmutig und majestätisch wie das Land, über dem sie seit jeher wehen, hingen die „Flag of Scotland“, die Nationalflagge und das Wappen des stolzen Landes, das „Royal Arms“, in samtweich gedämpftem Licht über den unzähligen Köpfen, die in gemütlicher Atmosphäre der Folkband „Le Cairde“ lauschten, die auf der Bühne für ordentlich Fernweh sorgte. Dazwischen: liebevoll arrangierte Tischdekoration samt kleinen Fähnchen, die sich problemlos an die eine oder andere Flasche „Guinness“ oder „Kilkenny“ anschmiegten, während kleine Kerzen ein festliches Licht über die bevölkerten Tische warfen. „Wir machen das jedes Jahr um diese Zeit, wenn es langsam Herbst wird, und wollen das auch so beibehalten. Schließlich ist die Resonanz heute Abend überwältigend gut“, freute sich Peter Mai, der gerade in der Küche fragte, wie viele Portionen „Irish Stew“, also des leckeren Lammeintopfs von der Grünen Insel, noch zu haben sind. Das leckere Topfgericht und einstige Arme-Leute-Essen wurde auf der einfallsreich gestalteten Speisekarte des Abends von belegten Brötchen, Cheddarkäse oder Gourmet-Bratwürsten flankiert. „Gerade der Irish Stew ist total beliebt, was uns sehr freut und die Rückmeldungen auf das Speisen- und Getränkeangebot sind stetig sehr positiv“, wusste Mai, der mit seinen Vereinskollegen mächtig am Innovationsrad drehte.

Whisky-Ecke mit feinstem Scotch darf nicht fehlen

Sogar an eine Whisky-Ecke mit reichhaltigem und gut sortiertem Ausschank hatte man gedacht. Schauen, riechen und auf der Zunge zergehen lassen konnten sich Kenner und Neugierige die Whiskys mit Namen wie „Lagavulin“, „Talisker“ oder „Laphroaig“. „Wir sind alles begeisterte Schottlandfahrer und -urlauber und dachten, dass hier in dieser Richtung einmal etwas geschehen müsse“, skizzierte Mai den einfachen, aber wirkungsvollen Hintergrund der beliebte n Veranstaltung. Einen weiteren mehr als sehenswerten Höhepunkt lieferten die jungen Damen von „The Uniceltics“, der irischen Tanzgruppe der Uni Mainz. In Schwarz und Rot gewandet zauberten die grazilen Tanzwütigen genau den stampfenden Rhythmus auf die Bühne, der dieser Art zu tanzen in den vergangenen Jahren zu Weltgeltung verhalf. In diesem Sinne dürften sich alle Beteiligten und Gäste auf das nächste Jahr freuen und sich mit einem „beannachd leat“, dem schottischen „Auf Wiedersehen“, in die gute Nacht verabschiedet haben.

---------------------------------------------------------------------------

Mit freundlicher Unterstützung

der Fa.     und in Zusammenarbeit mit der Stadt Wörrstadt


02. Dezember 2011, 19.30 Uhr



"Weibsbilder"                                                                                                  

Das sagt die Presse --


„Bejubelte Doppelpremiere der Weibsbilder vor über 900 Menschen im ausverkauftem Haus.... Nach ihrem Programm „Unbemannt –wir sind übrig“ riss es das Publikum förmlich von den Stühlen.“
(Trierischer Volksfreund 02.11.2009)

„Die „Weibsbilder“ versetzten Publikum in Ekstase.... Immer wieder reizten sie ihr Publikum zu Lachtränen.“
(Rheinzeitung 27.10.2009)

------------------------------------------------------------------------------------------------

17.Dezember 2011, 19.30 Uhr

Weihnachtskonzert in Zusammenarbeit mit der Stadt Wörrstadt
und der Volksbank Wörrstadt

Erleben Sie ein phantastisches Konzert mit Liedern rund um die Geschichte Schottlands mit all seinen Traditionen und den schönsten Weihnachtsliedern aus aller Welt!



Mit dem britischen Opernstar JOHN CASHMORE.

Weltweit in den Medien gefeiert und vom Publikum geliebt, präsentiert der britische Opernstar auf seiner einzigartigen Tournee jetzt auch in Deutschland eine musikalische Traumreise in das romantische Schottland.

Mit samtweicher Stimme in Balladen, stimmgewaltig in Heldenliedern: John Cashmore präsentiert die historischen Ereignisse und erzählt die einzigartigen Anekdoten der schottischen Highlands.

Virtuoses Klavier, mystische Synthesizerklänge, traditionelle Dudelsackperformance, romatische Duette und ein brillianter Tenor, das ist:


SPIRIT OF SCOTLAND und MUSIKALISCHE WEIHNACHTEN